Login
Eine Initiative nach einer Idee
von Marianne Grimmenstein

Frage & Antwort

Einerseits würde ich mich gerne engagieren, will es aber vermeiden meine Energie im Kampf gegen Windmühlen verpuffen zu sehen… wie sehen Sie das?
S. v.,
November 2016

Mal eine persönliche Anmerkung: ich bin ein mit mir selbst sehr kritischer Mensch und mir ist bewusst, dass es hier ein immens schwieriges Feld zu beackern gilt. Ich habe aber Anfang des Jahres eine Entscheidung gefällt: wann, wenn nicht jetzt! Und diese Entscheidung ist durch die Wahl in Amerika zwar erschüttert, aber dann doch noch verstärkt worden.

Die Bundestagswahl 2017 ist nach vier Jahren Grosse Koalition und den ungelösten Mega-Problemen Demokratie-Abbau, Finanzkrise, Panama-Steuerflüchtlingen, Abhörskandalen und Flüchtlingsproblematik (um nur ein paar zu nennen) eine Schicksalswahl. Kaum je zuvor war die Enttäuschung über die Politik so gross und das Protestpotenzial so massiv.

Aber Demokratie ist kein Zuschauersport. Und schon gar nicht selbstverständlich. Wir müssen etwas dafür tun.

Ich will diesem berechtigten Protest der Bürgerinnen und Bürger, diesem urdemokratischen Aufschrei gegen „die da oben“, die einen vergessen zu haben scheinen, einen besseren Weg zeigen, als die AfD oder NPD zu wählen. Und dazu mache ich Schritt um Schritt, so schnell ich eben vorankomme. Jede Person, die an der Sache mitarbeitet, bringt die Initiative weiter voran.

Wie weit, werden wir sehen.

« zurück zu allen Fragen