Eine Initiative nach einer Idee
von Marianne Grimmenstein

Neuigkeit

frei
news
01.06.2016
Brief-Aktion "Keine Wiederwahl?" an Bundeskanzlerin Merkel, Minister Gabriel und die deutschen EU Abgeordneten

Nach der recht erfolgreichen E-Mail Aktion wollen wir zur Sicherheit noch eins draufsetzen. Viele E-Mails werden nämlich auch bei den Abgeordneten nicht gelesen oder bleiben in Spam-Filtern hängen.

Deshalb haben wir erneut einen Vorschlag(!) für einen Brief an Bundeskanzlerin Merkel, Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel und an die deutschen EU Parlamentarier. Sie sollen schnellstens möglichst viele Briefe bekommen, damit Sie begreifen, dass sie im Interesse der BürgerInnen arbeiten sollen. Dazu gibt es je eine Vorlage für einen Brief an Bundeskanzlerin Merkel, Minister Gabriel und eine weitere Vorlage für einen Brief an die EU Abgeordneten. Ebenso haben wir eine Adressliste der deutschen EU Parlamentarier zusammengestellt.

Die Vorlage und die Adressliste haben wir als TXT Datei und als RTF Datei mit Formatierungen zum Download, da sie die Briefe mit Ihren Kontaktdaten ergänzen sollten, damit Ihr persönlicher Wunsch respektiert wird. Sie können den Brief-Text auch gerne ergänzen oder verändern.

Vorlage Brief an Bundeskanzlerin Merkel, TXT
Vorlage Brief an Bundeskanzlerin Merkel, RTF

Vorlage Brief an Minister Gabriel, TXT
Vorlage Brief an Minister Gabriel, RTF

Die Abstimmung des EU-Parlaments ist demnächst. Die Briefe an die Parlamentarier müssen also möglichst bald abgeschickt werden. [Update] Die Abstimmung ist nicht mehr am 15.06. angesetzt. Sobald es etwas Neues gibt, werden wir es hier aktualisieren

Vorlage Brief an EU Parlamentarier, TXT
Vorlage Brief an EU Parlamentarier, RTF

Post-Adressliste Parlamentarier, TXT
Post-Adressliste Parlamentarier, RTF

Markus Boie hat die Liste der Abgeordneten mit den Briefen verbunden und pro Bundesland eine Datei mit allen Briefen erstellt. Damit kann man noch leichter an der Aktion teilnehmen. Hier mehr dazu...

Am einfachsten wird man die Vorlage als RTF öffnen und die eigene Adresse, das Datum und die Anreden abändern. Dann kann man den Brief ausdrucken, bitte handschriftlich unterzeichnen und absenden.

Wir möchten Sie bitten, schnellstens die folgenden Personen per Brief anzuschreiben:

  • die Bundeskanzlerin
  • den Bundeswirtschaftsminister
  • und möglichst alle deutschen EU-Abgeordneten in Ihrem Bundesland oder mindestens in Ihrem Wahlkreis.

Die Adressen finden Sie in der Datei „Postadressen“ nach Bundesländern sortiert. In dieser Liste ist auch vermerkt, welche Personen Sie nicht anzuschreiben brauchen.

Wir freuen uns über Ihre Mithilfe und senden hier nochmals ein herzliches Dankeschön.
Wir freuen uns auch, wenn Sie sich zusätzlich noch in unseren direktkandidaten.info Newsletter eintragen.

von Marianne Grimmenstein
156 Kommentare
  • "Heute habe ich eine Antwort auf meinen Brief aus Weimar erhalten.Dieser Brief war überaus arrogant,das kann von niemandem mehr getoppt werden.Mein Brief wurde offensichtlich erst gar nicht gelesen , sondern alle in einen Topf geworfen und eine Standardantwort an alle geschickt,SCHADE !!!Da wird bemängelt,dass wir einen Massenbrief verwenden und dann sowas!!! Am Ende meines Briefes stand nämlich keine Drohung sondern eine BITTE !! Ich weiß im Moment nicht mehr,was ich von unseren Politkern noch halten soll.... Im Mai habe ich übrigens mal eine wirklich nette Antwort E-Mail von Herrn Gabriel erhalten,im Rahmen einer CETA-Aktion von einer anderen Organisation.Das nenne ich anständig und nett.Er ist wenigstens bemüht und nicht arrogant.Das ist meine eigene Meinung. Sylvia R. 21.06.2016 10:39 Uhr"

    ...Diese "Nichtantwort" habe ich auch erhalten... Ich tippe Sie mal zeichengetreu ab, denn "unsere" Vertreter stehen doch gern in der Öffentlichkeit:

    Massenbrief CETA

    Sehr geehrter Herr Steinig, Ihr Schreiben habe ich erhalten. Ihre Drohung, mich und meine Partei nicht mehr zu wählen sagt mir nur: Sie haben uns nie und werden uns sowieso nie wählen. Schließlich lassen Sie sich hier vor einen "Karren spannen" (um nicht zu sagen missbrauchen) von Globalisierungsgegnern und vielleicht selbst ernannten Experten.

    Sollten Sie wirklich eine eigene Meinung haben und keine Massenmail/keinen Massenbrief kopieren, so können wir gern in Kontakt treten.

    Ansonsten lassen Sie sich von Ihrem Auftraggeber über die Antwort mit den Sachargumenten informieren.

    Übrigens gibt es über 130 Handels- und Investitionsschutzabkommen u. a. mit Japan, China, Korea, Vietnam...

    Ich sorge gern für Ihre Zukunft, wenn Sie es heute auch nicht verstehen werden.

    Freundliche Grüße

    Dr. Dieter-L. Koch Mitglied des Europäischen Parlaments und Vizepräsident des Ausschuss für Verkehr und Tourismus

    Wer in diesen Zeilen "gegenseitiges Vertrauen für eine eher positive Wirkung" (@ Sebastian Walke) findet, darf mir umgehend auf die Finger hauen. Ich tippe gerade meine eigene Meinung an den Abgeordneten meiner Nichtwahl...

    Liebe Frau Grimmenstein und alle anderen a k t i v Aufbegehrenden: Danke und bitte: Weitermachen!

    Dirk Steinig
    24.06.2016 20:40 Uhr
  • Nach fast zwei Wochen hab ich auf 7 Briefe genau zwei Antworten bekommen. Während die erste Antwort eines Grünen Kandidaten wenigstens sehr freundlich und interessiert klang, trotzte die Antwort des SPD Abgeordneten nur so vor versteckter Arroganz. Auch mir wurde unterschwellig vorgeworfen, mich an einer Massenaktion beteiligt zu haben, die man sowieso nicht ernst nehmen muss. Weiterhin war sich der Mensch vollkommen sicher das CETA und TTIP im Grunde etwas gutes ist und ich mich umsonst Sorgen machen. Also ICH weiß genau, wen ich auf keinen Fall meine Stimme bei der nächsten Wahl geben werde. Die SPD kann man anscheinend wirklich abschreiben, die sind lern-resistent.

    FrankM
    25.06.2016 23:23 Uhr
  • Ich unterstütze lieber die Initiative www.verfassung-vom-volk.org

    Dieter F.
    24.06.2016 06:40 Uhr
  • Vielen Dank Frau Grimmenstein und auch den vielen dazugekommenen Unterstützer des CETA Protestes. Die Briefe gehen umgehend raus. Zur Plakat-Aktion würde ich auch gern beitragen. Gibt es eine Vorlage?

    Die Wirtschafts-Wachstums-Mächte wissen ebenfalls nur zu genau, dass die Resourcen dieser Welt ein immer kapperes und dadurch wertvolleres Gut werden. Ich glaube nicht wirklich daran, dass sie mit solchen Abkommen langfristig noch auf einen Ausbau des Handels abzielen (vielleicht noch ein kurzfristiges "Abschöpfen" der nächsten 20 Jahre), sondern ihren Einfluss bzw. ihre Legitimation zum "Eingreifen" sichern wollen, wenn regionale Wirtschaftsräume sich ihrem Monopolanspruch an Wasser, Nahrung und Energie, entgegenstellen wollen. Dann sollen die Regierungen gefälligst in ihren Ländern für "Recht und Ordnung" sorgen und zwar nach ihren Regeln, die uns jetzt schon mal diktiert werden.

    Unsere Regierung sollte sich eher Gedanken machen, wie diese lebenswichtigen Allgemeingüter geschützt und verbrauchernah, eher regional und umweltfreundlich produziert bzw. regeneriert werden, statt zB. über einen Deal von kanadischem Rindfleisch, gegen deutsche Milchprodukte zu träumen.

    STOPP CETA ! STOPP TTIP ! STOPP CEPA !

    ( CEPA: Closer Economic Partnership Agreement = das "China-TTIP")

    Dirk M.
    21.06.2016 23:31 Uhr
  • Vielen Dank Frau Grimmenstein und auch den vielen dazugekommenen Unterstützer des CETA Protestes.

    Die Wirtschafts-Wachstums-Mächte wissen ebenfalls nur zu genau, dass die Resourcen dieser Welt ein immer kapperes und dadurch wertvolleres Gut werden. Ich glaube nicht wirklich daran, dass sie mit solchen Abkommen langfristig noch auf einen Ausbau des Handels abzielen (vielleicht noch ein kurzfristiges "Abschöpfen" der nächsten 20 Jahre), sondern ihren Einfluss bzw. ihre Legitimation zum "Eingreifen" sichern wollen, wenn regionale Wirtschaftsräume sich ihrem Monopolanspruch an Wasser, Nahrung und Energie, entgegenstellen wollen. Dann sollen die Regierungen gefälligst in ihren Ländern für "Recht und Ordnung" sorgen und zwar nach ihren Regeln, die uns jetzt schon mal diktiert werden.

    Unsere Regierung sollte sich eher Gedanken machen, wie diese lebenswichtigen Allgemeingüter geschützt und verbrauchernah, eher regional und umweltfreundlich produziert bzw. regeneriert werden, statt zB. über einen Deal von kanadischem Rindfleisch, gegen deutsche Milchprodukte zu träumen.

    STOPP CETA ! STOPP TTIP ! STOPP CEPA !

    ( CEPA: Closer Economic Partnership Agreement = das "China-TTIP")

    Dirk Marth
    21.06.2016 23:23 Uhr
  • Sehr geehrte Frau Grimmenstein, herzlichen Dank für Ihr unermüdliches Engagement und die tolle Vorbereitung der Briefe und Adressen. Ich habe meine Briefe Merkel, Gabriel und an die EU- Abgeordneten für das Land Brandenburg verschickt und von Ska Keller MdEP/Bündnis 90/Die Grünen eine sehr freundliche Antwort bekommen. Sie stimmt gegen CETA und setzt sich für eine Ablehnung des Freihandelsabkommens durch das Europäische Parlament ein. Bitte Frau Keller nicht mehr anschreiben und auf der Adressliste das vermerken. Danke!

    Reinhild Sieber
    21.06.2016 22:09 Uhr
  • Briefe sind ausgedruckt! Vielen Dank für die viele Arbeit!!

    Stefanie
    05.06.2016 16:18 Uhr
  • Sehr geehrte Frau Grimmenstein,

    meine größte Hochachtung gilt Ihrem schier unglaublichen Engagement. Habe zunächst Frau Merkel, Herrn Gabriel und einigen EU-Abgeordneten Ihr Schreiben postalisch zukommen lassen. Anschließend folgten E-Mails an die EU-Abgeordneten aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

    Mit den allerbesten Grüßen aus Bonn und Frankenthal

    Dr. Bernd Gaubatz & Ulrike Holtzhäusser-Gaubatz
    21.06.2016 17:46 Uhr
  • Heute habe ich eine Antwort auf meinen Brief aus Weimar erhalten.Dieser Brief war überaus arrogant,das kann von niemandem mehr getoppt werden.Mein Brief wurde offensichtlich erst gar nicht gelesen , sondern alle in einen Topf geworfen und eine Standardantwort an alle geschickt,SCHADE !!!Da wird bemängelt,dass wir einen Massenbrief verwenden und dann sowas!!! Am Ende meines Briefes stand nämlich keine Drohung sondern eine BITTE !! Ich weiß im Moment nicht mehr,was ich von unseren Politkern noch halten soll.... Im Mai habe ich übrigens mal eine wirklich nette Antwort E-Mail von Herrn Gabriel erhalten,im Rahmen einer CETA-Aktion von einer anderen Organisation.Das nenne ich anständig und nett.Er ist wenigstens bemüht und nicht arrogant.Das ist meine eigene Meinung.

    Sylvia R.
    21.06.2016 10:39 Uhr
  • Die nächsten 17 Briefe sind abgesandt.Bitte aus der Liste der EU-Parlamentarier NRW Herrn Terry Reintke streichen, er hat mir und meinem Mann bestätigt, dass er im EU Parlament gegen CETA stimmen wird.

    Burkhard Kesch
    18.06.2016 15:14 Uhr
  • Erst mal Respekt für den Einsatz und die vielen Vorbereitungen durch Frau Grimmenstein und die stillen Helfer. Die Vorlagen werde ich teilweise benutzen und in den nächsten Tagen versenden. Als Eigeninitiative habe ich im Vorfeld speziell an Herrn Gabriel und seine SPD Kollegen schon einen Brief verfasst. In diesem Schreiben wies ich auf eine Einzelinitiative langjähriger SPD Mitglieder hin die im kleinen Verbund daran arbeiten ihr Umfeld davon zu überzeugen, sollte CETA vorläufig in Kraft gesetzt werden, bis zur Wahl dafür zu arbeiten das der SPD mindestens 10.000 Stimmen abhanden kommen. Eine realistische Zahl, wenn ich die bisherige Entwicklung unserer stillen Arbeit sehe. Es kann nur die "Rote Karte" für den beabsichtigten Demokratieausverkauf geben. Gerade im Hinblick darauf das in den USA inzwischen Anwaltskanzleien und Anlegerfonds an einem "Produkt für Wetten auf den Erfolg von Schadensersatzklagen vor den Schiedsgerichten" arbeiten. Renditeerwartungen weit über jeder anderen Anlageart mit relativ geringem Risiko.

    Guenter Klaes
    16.06.2016 01:06 Uhr
  • Ich kann mich den vorherigen Kommentaren nur anschließen: Vielen Dank für das Engagement und die gute Vorarbeit!!!! Weitere 17 Schreiben sind nun per Post unterwegs.

    Renée Knipprath
    15.06.2016 16:34 Uhr
  • Sich nur verbal beschweren bringt ja nichts: Zweimal 17 Briefe sind heute versandt, ein dritter Satz morgen, wenn unsere Freundin die vorbereiteten Briefe unterschrieben hat. Danke für die guten Vorlagen. In den RTF-Texten habe ich noch "Herr" oder "Frau" bei der Anrede ergänzt, klingt doch höflicher.

    Burkhard Kesch
    15.06.2016 15:03 Uhr
  • Hallo Frau Grimmenstein, leider finde ich nirgendwo eine E-mail Adresse unter der ich Sie anschreiben kann. können Sie die bitte unter die nächste Neuigkeit schreiben? vielen Dank. Ich habe heute Antwort von Terry Reintke MdEP/Grüne bekommen. Er bedankt sich für die deutlichen Worte und wird mit deiner Fraktion und der Euroüäischen Freien Allianz gegen CETA stimmen. Er hat mir sogar noch ein paar zusätzliche Hilfen zur Argumentation gegeben. Außerdem habe ich noch Briefe an alle SPD-Abgeordneten geschickt. Wann ist nochmal die Abstimmung? Lohnt es sich, jetzt noch mehr Briefe zu versenden?

    Lukas H
    15.06.2016 14:37 Uhr
  • 4 Briefe gehen heute raus. Hinweis zur Abgeordnetenliste: Im Namen des hamburgischen Abgeordneten Jan Philipp Albrecht fehlt ein "i", auch im Brief. Dank an Frau Grimmenstein und allen Unterstützern für diese wichtige Aktion und ich wünsche weiterhin Kraft und Durchhaltevermögen.

    Nathalie Heidtke
    15.06.2016 12:34 Uhr
  • WICHTIGER organisatorischer Hinweis an den Petitionsgründer!!!

    Die Zeichen in den TXT Dokumenten haben das falsche Format, dort werden Umlaute falsch dargestellt, offenbar wurden die Dokumente falsch abgespeichert, Stichwort Codepage. Eure Website-Spezialisten sollte das eigentlich können! Bitte zeitnah ändern, denn nicht alle können RTF verwenden, und der Anreiz sinkt, einen Brief auszudrucken wenn dort jedes 10te Zeichen erst von Hand korrigiert werden muss. Vielen Dank!

    Nikolaus Hahnel
    15.06.2016 10:53 Uhr
  • da kann man sich einfach nicht raushalten (zumal wenn es so perfekt vorbereitet ist)! Alle Briefe BW sind geschrieben und gehen heute noch raus.

    Christa
    14.06.2016 15:16 Uhr
  • Gerade die Post versendet an Merkel, Gabriel, Niebler BY Bitte wo gibts denn die mail Adressen?

    Johannes Kellner
    14.06.2016 14:20 Uhr
  • Danke Fr Grimmenstein für ihre Vorbereitung! ich habe 2+8 Briefe (BY EU Abg.) abgeschickt

    A. Liepert
    13.06.2016 15:25 Uhr
  • Erneut 1000 Dank für all die Mühe. Briefe sind ausgedruckt und unterschrieben und gehen heute noch in die Post, aber erst, nachdem ich einer Freundin ebenfalls die Unterschriften entlockt haben ;-)

    Elisabeth Steinbeck-Block
    13.06.2016 14:40 Uhr
  • Bitte Prof. Dr. Dietmar Köster aus der EU-Parl.-Liste streichen - er ließ mir antworten, dass er gegen jedes Freihandelsabkommen stimmen wird, das Schiedsgerichte zusätzlich zur demokratischen Judikative (vorhandene nationale Gerichte) enthält ...

    Wolf Auffermann
    13.06.2016 14:45 Uhr
  • Die Briefe sind unterwegs. Vielen Dank für Ihren unermüdlichen Einsatz, Frau Grimmenstein!

    I. Heiden
    13.06.2016 13:27 Uhr
  • Das Thema ist mir so wichtig, das ich für mich und ein Teil der Familie einige Briefe auf dem weg gebracht habe. Danke Frau Grimmenstein für !!!!

    Jürgen Hülsmann
    13.06.2016 12:13 Uhr
  • Vielen Dank! Es ist vollbracht! Die Textvorschläge wurden teilweise überarbeitet und sind jetzt bereits mehrfacher Ausfertigung in der Post!

    Manfred Jablonski
    13.06.2016 10:28 Uhr
  • Danke für die Erinnerung! Hab's nun auch geschafft.

    T.K.
    13.06.2016 10:26 Uhr
  • ...noch ist es nicht zu spät! 5 Briefe sind heute raus (Hessen + Berlin), Mail gibt es ja notfalls auch noch :-)Danke! Weiter so!

    K. Meier
    11.06.2016 12:48 Uhr
  • Habe mich schnell hingesetzt und alles verschickt, hoffe es ist noch nicht zu spät!

    Patrizia Müller
    12.06.2016 23:31 Uhr
  • Guten Tag, Frau Grimmenstein,

    alle von Ihnen dankenswerterweise vorbereiteten Briefe habe ich soeben adressiert, ausgedruckt und unterschrieben, um sie morgen abschicken zu können. Besten Dank für Ihr Engagement.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                   Rita Kleb, 12.06.2016
    
    Rita Kleb
    12.06.2016 22:17 Uhr
  • Vielen Dank für die gute Vorbereitung der Briefe, so kann man seinen inneren Schweinehund besser überwinden, noch mehr gegen CETA etc. zu machen! Meine Briefe gehen morgen raus!

    Anja Knüppel
    12.06.2016 19:43 Uhr
  • Danke den vielen engagierten und Ihnen Frau Grimmenstein.

    Cathrin aus Potsdam
    12.06.2016 19:22 Uhr
  • Ich kann leider erst in den nächsten Tagen Briefe schreiben. Aber ich finde es toll, das sich so viele Menschen engagieren!!! Schade, das so viele junge Menschen die Gefahr nicht erkennen, die sich hinter diesen Abkommen verbergen. Das sich unsere gewählte Regierung immer mehr von seinem Volk entfernt, bereitet mir große Sorgen :-( !!!!! Egal, welches Thema anstand in den letzten Jahren, unsere Regierung hat gegen den Willen des Volkes gehandelt!!!! Bankenrettung, Griechenlandrettung, unbegrenzt und unkontrolliert "Flüchtlinge" ins Land holen :-( Haben wir das gewollt???? Aber dies interessiert unsere Oberen nicht, wir sind nur Pack und jeder der sich Sorgen macht, ist ein Nazi :-( !!!!! Nun kommt mit CETA und TTIP noch die Krönung :-( Goldderivate werden schon kontrolliert, Bargeldobergrenze soll eingeführt werden, anonyme Tafelgeschäfte bis 14999,-€ sollen abgeschafft werden. Ahnungslose Menschen interessiert das nicht wirklich :-(, denn Sie verkennen die Gefahr, die dahinter steckt, diese bedeutet die absolute Kontrolle über jeden von uns in jeder Hinsicht

    Diabelek
    12.06.2016 18:10 Uhr
  • 10 Briefe sind raus. Die Anrede in den Vorlagen der Abgeordneten bedurfte allerdings etwas Nachbearbeitung. "Guten Tag Herr Musterman" klingt nicht so nach Serienbrief wie "Guten Tag Max Musterman".

    Frank Meyer
    12.06.2016 17:44 Uhr
  • Hallo Frau Grimmenstein,

    meine Hochachtung vor so viel Engagement, das muß natürlich unbedingt unterstützt werden! Die entsprechenden Briefe für NRW sind heute per EPost raus!

    Roland Hübsch
    12.06.2016 14:41 Uhr
  • Ich persönlich lege jedem Brief noch eine rote Karte bei, die ich aus rotem Karton (in jeder Bastelabteilung eines Baumarkt erhältlich) angefertigt habe. Und hoffe, dass DAS jeder Depp versteht!

    Markus Reiss
    12.06.2016 13:57 Uhr
  • Vielen lieben Dank Frau Grimmenstein für Ihre unermüdliche und tolle Arbeit! Habe die Briefe weggeschickt (schon am 7. Juni). Ich hoffe sehr, dass wir damit das erhoffte erreichen.

    Benjamin Rossmann
    12.06.2016 12:26 Uhr
  • Liebe Frau Grimmenstein, wir möchten Ihnen von Herzen danken für Ihr großes Engagement! Obwohl wir viel lesen und uns informieren, hätten wir solche Briefe schon aus Zeit- und Wissensgründen gar nicht erstellen können. Wir sind froh, dass es Sie gibt und Sie auch unseren Enkeln durch Ihre viele Arbeit eine bessere Zukunft ermöglichen können.

    Familie Reinhard
    12.06.2016 11:25 Uhr
  • Herzlichen Dank, Frau Grimmenstein ! Zum Wohl von Natur und uns Menschen protestiere ich mit gegen CETA. Habe mir den Slogan " Keine wiederwahl von EU-abgeordneten..." 3-fach in A4 fett ausgedruckt und fahre die Botschaft an 3 Heckfenstern meines Kombis als Info durchs Land. Bei zähfliessendem Verkehr wird das auch so verbreitet. Wurde auch schon darauf angesprochen im stau... :-) Weiter so, bitte, Frau Grimmenstein !!!

    günter wittmann
    12.06.2016 10:57 Uhr
  • Ich habe die Briefe soeben versandfertig gemacht und gebe sie morgen zur Post. Ihnen, Frau Grimmenstein ein herzliches Dankeschön für Ihr Engagement.

    Günter Mohr
    12.06.2016 10:43 Uhr
  • Herzlichen Dank Frau Grimmenstein, für Ihren unermüdlichen und genialen Einsatz!

    Marion Kaiser
    12.06.2016 09:57 Uhr
  • ich möchte mich zum Wohl der Natur und des Menschen aussprechen, und protestiere deswegen gegen CETA.

    Sigrid Deser
    12.06.2016 09:53 Uhr
  • Vielen Dank für den großartigen Einsatz. Leider konnte ich die rtf-Dateien NICHT öffnen, nur die txt-Dateien und das war eine ziemliche Tüftelei. Musste viele Fehlerbuchstaben neu eingeben. Aber die Sache ist es mir selbstverständlich wert, sodass ich jetzt 8 Exemplare für mich und meinen Mann losschicken kann. Werde sie gleich als Vorlage für alle meine Bekannten nehmen.

    Birgit Nest
    12.06.2016 01:20 Uhr
  • Frau Grimmenstein, auch von mir Dank und Hochachtung für Ihr unschätzbar wichtiges Engagement für Demokratie, mehr Gerechtigkeit und vor allem auch für eine humane Zukunft! Habe 13 Briefe fertiggestellt, wovon der Merkel-Brief erst gestern und 2 Abgeordnetenbriefe am Montag persönlich überbracht werden. Leider den Absender Zusatz Dipl. Ing., den ich i.d.R. nicht verwende, als Bestärker vergessen. Herzlichen Gruß

    R. Prämaßing
    11.06.2016 17:23 Uhr
  • Ebenfalls vielen Dank für die engagierte Arbeit und kontinuierlichen Informationen. Ich freue mich auch sehr über die vielen positiven Kommentare von so vielen gleichgesinnten und denkenden Mitmenschen. Fühle mich allen dadurch sehr verbunden und schöpfe Hoffnung für eine andere bessere Zukunft. Habe meine ganze Familie und Freunde mobilisiert, die jetzt in Briefmarken investieren :)

    Dorina S. Palku
    11.06.2016 12:20 Uhr
  • Großartige Arbeit, ich danke euch aus vollem Herzen. Leider denke ich, sie werden einfach unterschreiben. Sie fühlen sich sicher.

    Achim Stender
    09.06.2016 21:55 Uhr
  • Herr Gabriel ist inzwischen definitiv eine Fehlbesetzung seines Amtes. Schade, dass ihm seine Beliebtheit bei der INdustrie wichtiger las Mensch und Natur ist. Ich schicke 8 Briefe für Niedersachsen los.

    COrinna Forke
    09.06.2016 21:27 Uhr
  • schließe mich an und sage danke für die fleissige Vorarbeit. 5 Briefe sind raus

    Diana Tennert
    09.06.2016 18:36 Uhr
  • ...ist man an der Regierung, so vergisst man die Kinderstube-so wie Die Grünen Als SPD-Mitglied mit Gabriel bin ich sehr enttäuscht!

    Inge Vittoria
    09.06.2016 13:14 Uhr
  • könnte man ermitteln, wie viele briefe 'rausgingen ? ich schickte 4.

    peter b.
    09.06.2016 05:18 Uhr
  • Hallo Frau Grimmenstein, habe dem Brief an Fr. Merkel noch einen vorletzten Absatz eingefügt, vielleicht ist für den einen oder anderen noch eine Anregung dabei: Besonders enttäuschend für mich ist, dass genau zu diesem historisch bedeutsamen Zeitpunkt, wo immer mehr Menschen verstehen und einsehen, dass einseitiges wirtschaftliches Wachstum nicht der Schlüssel zu längerfristigem Wohlstand bedeuten kann, nunmehr den großen Konzernen derart Vorfahrt erteilt werden soll, offenbar ausschließlich dem Ziel frönend, um "schönere Wirtschaftszahlen" zu erhalten. Der Wohlstand erschöpft sich ja nicht im Materiellen. In Zeiten des globalen Verstehens und Handelns müssen Handelsverträge immer auch vor dem Hintergrund der speziellen Verhandlungsinhalte (Landwirtschaft & Milchbauern sind ein hervorragendes Beispiel und diese gehören in ein solches Abkommen ganz und gar nicht mit hinein!!) verhandelt werden. Dieser Bezug wäre bei CETA durch Einbezug praktisch aller Produkte aufgehoben! Fairness gegenüber den Wirtschaftsteilnehmern beider Seiten, dazu gehören natürlich auch die Verbraucher, somit auch mit Umwelt- und Verbraucherstandards, die sich auf dem jeweilig erzielten, höchsten Level befinden, sind die Maßgaben. Meine Erwartung ist, dass Sie sich nicht primär an die kurz- und mittelfristigen Ziele und Gewinne von Konzernen, sondern am Wohl des deutschen Volkes heute und in Zukunft orientieren. Dazu sind die Verhandlungen zu stoppen und grundsätzlich neu zu führen!

    Steinlaus
    08.06.2016 14:11 Uhr
  • Auch ich bedanke mich für diese tolle Vorarbeit und Meisterleistung -unermüdlich-. Die Briefe an das Kanzleramt und 8 bayr. EU-Abgeordnete gehen morgen raus.

    B. Pleier
    08.06.2016 21:37 Uhr
  • Erschütternd, dass keine deutsche Partei mehr in guten (Führungs-)Händen ist, wie nun z.B. die Liebäugelei der BW-Grünen mit Ceta und Ttip, die für eine vernünftige Weltentwicklung nun wirklich nicht nötig sind, zeigt. Zeigt auch die nicht ausreichende Sachkenntnis in den Dingen - oder sogar Verweigerung diese zu erlangen!

    Dr. Karl Gaertner
    08.06.2016 19:23 Uhr
  • Vielen Dank für die Arbeit die Sie hier leisten. Leider ist es für einen in Vollzeit arbeitenden Menschen gerade mal so möglich sich halbwegs über solche extrem unsere Gesellschaft beeinflussenden Dinge wie TISA, TTIP, CETA usw. zu informieren. Umso mehr sollte man solche gut vorbereiteten Initiativen wie diese hier nutzen um sich zu artikulieren und diese Initiative bestmöglich unterstützen.

    Bodo Schulz
    08.06.2016 17:22 Uhr
  • Danke für Ihren Einsatz und für die perfekt vorbereitete Briefaktion. Wunderbar! Ohne Sie wäre es für mich bei den Unterschriften der Petitionen geblieben. So habe ich das Gefühl, doch etwas beitragen zu können, um unsere Demokratie zu retten. 12 Briefe gehen heute raus!

    Elisabeth v. Holleben
    08.06.2016 15:21 Uhr
  • Vielen Dank für Ihr Engagement. Es braucht Menschen wie Sie, die voran gehen um andere mit zu nehmen.

    Thomas Fischer
    06.06.2016 10:26 Uhr
  • Liebe Frau Grimmenstein und alle Helfer, großen Dank für Ihr gewaltiges Engagement. Die Briefe an Frau Merkel, Herrn Gabriel und die 9 EU- Abgeordneten Niedersachsen sind fertig und werden morgen verschickt. Ich hatte seit Tagen einen langen Brief an den EU- Parlamentspräsidenten Martin Schulz verfasst und konnte Teile daraus ebenfalls hier beifügen.Ich nenne noch einmal die Erforderlichkeit eines ordentlichen wissenschaftlichen und juristischen Dienst, der jedem Abgeordneten im EU- Parlament schnell Fragen beantwortet.So hätten die Lobbyisten weniger Einfluss.Zum Glück kriegen wir noch genug informative Berichte in der freien Presse bzw Internet.Auch über kompetente Personen, welche wirklich fundierte Infos liefern. Wenn wirklich alles digitalisiert wird,gibt es auch dafür Abschaltmöglichkeiten. Wir müssen uns kräftig engagieren, denn wir haben vor,diesen Verkauf unserer Demokratie zu stoppen.Das sind wir nachfolgenden Generationen schuldig. Vielen Dank für die großartige Vorbereitung auch aller Adressen und Namen.Bequemer geht es nicht. Ich grüße alle, die mitziehen und sich engagieren. .

    Ilona Veit
    07.06.2016 17:29 Uhr
  • Hinweis an alle, die gerne die TXT-Versionen verwenden wollen und statt ä und ü nur komische Kringel sehen: man muss die Kodierung passend umstellen.

    Unter Firefox mit "Ansicht -> Textkodierung -> Unicode"

    Für Chrome "Menüknopf rechts oben -> Weitere Tools -> Codierung -> Unicode (UTF8)"

    Dann weiter mit Kopieren und Einfügen.

    PS: Herzlichen Dank für all die Vorarbeit.

    Ewald Arnold
    07.06.2016 17:09 Uhr
  • Liebe Frau Grimmenstein,

    herzlichen Dank für Ihre Arbeit und die tolle Vorbereitung zur Postaktion! Unsere Rheinland-Pfalz-Abgeordeten sowie Frau Merkel und Herr Gabriel bekommen morgen Post. In der Hoffnung, daß sie sich auf das Wesen ihres Auftrags besinnen! Die besten Wünsche von Alexandra Weyandt-Oberst

    Alexandra Weyandt-Oberst
    07.06.2016 17:06 Uhr
  • Danke für die Vorarbeit, das erleichtert uns ungemein, uns zu engagieren! 10 € und eine halbe Stunde Arbeit sind schnell erledigt, ohne die Vorlagen und Adressen hätte ich wahrscheinlich nichts unternommen...

    Barbara Niehaus
    07.06.2016 16:58 Uhr
  • Vielen Dank! Heute gehen 6 Briefe raus.

    Laura
    07.06.2016 13:57 Uhr
  • Super Aktion für Mitbestimmung durch die Bürger. Verbinden Sie sich bitte auch mit der von Mehr Demokratie + Campact. Die scheinen diese noch nicht so richtig wahrgenommen zu haben. Allerdings bleibt leider fragwürdig, was diese ofenbar sehr Großkonzerne-abhängigen sich Volksvertreter nennend mit solchen freundlichen Anfragen machen werden. Die Post verdient so Porto. Na, die braucht ja auch unsere Unterstützung. Allerdings ist die ja leider auch mehr und mehr von Konzern- denn Gesellschaftspolitik bestimmt.

    Tomas biermann-K.
    07.06.2016 11:37 Uhr
  • Wir sind 99%

    Pierre Kunze
    07.06.2016 09:11 Uhr
  • Herzlichen Dank Ihnen und Ihrem Team für Ihr Engagement! Ihr seid einfach genial! Morgen gehen 10 Briefe auf die Reise.

    Matthias Ritschel
    06.06.2016 23:30 Uhr
  • Vielen Dank für Ihr Engagement und diese Opferbereitschaft Menschen aufzuklären und zu motivieren. Ob die Reichweite des Nichtstuns erkannt wird, wage ich zu bezweifeln. Als Betriebsratsmitglied kann ich nicht anders als Ihrem Aufruf zu folgen.

    Heinz Brunotte
    05.06.2016 21:19 Uhr
  • Habe alle erforderlichen Briefe geschrieben. Gehen morgen raus. (Wahlkreis NRW). Ich will auch helfen, weil ich gegen die Freihandelsabkommen bin. Ich hoffe sehr, dass diese nicht zustandekommen. Vielen Dank Frau Grimmenstein für Ihre unermüdliche Arbeit.

    Waltraud Bracke
    06.06.2016 22:17 Uhr
  • Liebe Frau Grimmenstein und Mitstreiter, vielen Dank für dieses außergewöhnliche Engagement, die zahlreichen Informationen und Tipps, wie man CETA und TTIP entgegentreten kann. Hoffentlich werden die Verantwortlichen mit einer Flut von Briefen überschwemmt und merken dann, dass man so mit uns Bürgern nicht umgehen kann. Wollen wir hoffen, dass die gemeinsame Sammelklage vor dem Bundesverfassungsgericht Erfolg hat.

    Jens Eggert
    06.06.2016 20:39 Uhr
  • Ich unterstütze das Anliegen voll und ganz und habe 12 Briefe weggeschickt.

    Norbert T.
    06.06.2016 19:47 Uhr
  • Vielen, vielen Dank für Ihre umfangreiche Initiative! Sie möge fruchten! - Auch ich habe die Briefe mit geringfügigen Formveränderung verschickt (aus Hessen). Thomas K. Werden es wirkungsvoll viele Btriefe sein, die wir an die betreffenden Stellen senden? Ich hoffe sehr!

    Thomas Kaufmann
    06.06.2016 17:24 Uhr
  • Vielen herzlichen Dank für Ihr langes und sicher auch anstrengendes Engagement. Viel Kraft auch weiterhin!!

    Barbara Liere
    06.06.2016 14:49 Uhr
  • Ganz herzlichen Dank für Ihr Engagement!

    Mattheo Pfleger
    06.06.2016 14:27 Uhr
  • Achtung, in den Vorlagen verstecken sich einige Rechtschreib- bzw. Grammatikfehler! Aufmerksam lesen und korrigieren, wer darauf Wert legt! Ich bin begeistert, wie viele Menschen in diesem Land immer wieder bereit sind für alles zu kämpfen, was gut und richtig ist...

    AFrettchen@gmx.de
    05.06.2016 16:37 Uhr
  • Danke für die wertvolle Vorarbeit!!

    Peter Weyrich
    05.06.2016 11:35 Uhr
  • Ein Tippfehler: die Kandidatin heißt Birgit Sippel.

    Markus Boie
    06.06.2016 11:13 Uhr
  • Dass die Grünen wirklich gegen CETA stimmen, ist leider nicht mehr so sicher. Ich habe Kretschmann gewählt und hoffe nicht, dass ich CETA dafür bekomme.

    Thomas Gabel
    06.06.2016 12:43 Uhr
  • Sehr geehrte Frau Grimmenstein, Vielen Dank für Ihr Engagement ! Mit grosser Freude habe ich 4 Briefe geschrieben,welche gleich morgen abgeschickt werden.Eines möchte ich noch anmerken : Den Schlussteil der Briefe habe ich abgeändert und freundlicher gestaltet,denn Drohungen möchte ich niemandem gegenüber aussprechen.

    Sylvia S.
    06.06.2016 14:13 Uhr
  • "dass Sie uns Bürger/innen während der gesamten Amtsperiode rechenschaftspflichtig und verantwortlich sind!" Wir leben in einer repräsentativen Demokratie, deshalb ist m.E. die Regierung nur den gewählten Abgeordneten, also dem Bundestag gegenüber rechenschaftspflichtig und verantwortlich. Druckfehler im Brief an die EU-Abgeordneten: Zeile 2: Ich möchte Sie auf folgenden Sachverhalt ... Briefe gehen morgen zur Post...

    Ulrich Sanke
    06.06.2016 01:53 Uhr
  • Ohne kleinkariert daherkommen zu wollen, möchte ich auf einen kleinen Rechtschreibfehler in der Datei "Brief_EU-Abgeordnete.rtf" hinweisen: In dem Satz "Ich möchte sie auf folgenden Sachverhalt hinweisen" müsste "Sie" großgeschrieben werden. Ich danke Ihnen jedenfalls für Ihr großartiges Engagement und diese neuerliche Möglichkeit, mein kleines Scherflein zur Verhinderung von CETA und TTIP beitragen zu können!

    Dirko-Joachim Gütschow
    06.06.2016 01:55 Uhr
  • Vielen Dank für die ganze Vorarbeit, mein Freund und ich haben soeben unterschrieben, morgen gehen die Briefe raus!

    Marion
    05.06.2016 23:56 Uhr
  • Nur eine kleine Anmerkung: In den Briefen an Herrn Gabriel und Frau Merkel befindet sich eine kleiner Rechtschreibfehler: Dort heisst es "durch Ihren Amtseids" - das "s" müsste man löschen. Ansonsten habe ich alles übernommen. Liebe Grüsse

    Cornelia
    05.06.2016 23:09 Uhr
  • Vielen Dank für ihre Bemühungen im Interesse aller Demokraten in unserem Land.

    G. Schubert
    05.06.2016 20:44 Uhr
  • Nach der Fertigstellung meines Briefstapels möchte ich mich auch wieder ganz herzlich dem großen Dank meiner Vorschreiber_innen anschließen, liebe Frau Grimmenstein! Es ist enorm, was Sie bereits für uns alle geleistet haben und ständig weiter leisten! Ja: ganz GROSSEN DANK!

    Barbara Kuhn
    05.06.2016 19:38 Uhr
  • Ein großes Kompliment für Ihren lobenswerten Einsatz. Meine Briefe an Merkel und Co. sind auf dem Postweg.

    Anne Boborzi
    04.06.2016 18:01 Uhr
  • @Redaktion: Danke fuer ihre schnelle Reaktion! Der Schreibfehler 2106 anstatt 2016 ist im RTF korrigiert, aber noch im TXT vorhanden. VG

    Benno M
    04.06.2016 13:27 Uhr
  • Vielen Dank Frau Grimmstein haben sie diese Bügerklage ins Leben gerufen. Es ist genial kann ich mich als normaler Bürger "nur" noch anschließen,da Zeit und Kraft im Alltag fehlt es selber aufzugreifen. Ich ziehe den Hut vor Menschen wie Sie es sind.

    Conrads
    05.06.2016 16:10 Uhr
  • Vielen Dank für die Initiative und die Textvorschläge. - Traurig ist aus meiner Sicht, in welche Richtung unsere Demokratie abzudriften scheint, und welche Anstrengungen inzwischen nötig erscheinen, um unsere Rechtsstaatlichkeit und das Grundgesetz zu verteidigen... Was treiben unsere "Volksverterter"...?!?

    Jörg Obergefell
    05.06.2016 14:29 Uhr
  • In Deutschland stimmt etwas nicht,und ich meine damit die Regierung

    Frank Müller
    05.06.2016 10:28 Uhr
  • Vielen Dank Frau Grimmenstein für Ihren Einsatz!

    Astrid Huber
    05.06.2016 14:17 Uhr
  • sehr gerne habe ich die Briefe postfertig gemacht und hoffe, dass das sehr viele andere auch tun. Dank an die Autoren für ihr Engagement und die steten infos per Mail.

    Helmut Krohn
    05.06.2016 14:04 Uhr
  • Prima, ebenso danke für die wertvolle Vorbereitung. Wann kann man Sie wählen ???

    Toralf Nordt
    05.06.2016 14:06 Uhr
  • Vielen, vielen Dank an Frau Grimmenstein und Team! Ihre Arbeit macht es uns leicht, aktiv zu werden. Denn traurig, aber wahr: ohne Sie und Ihr Engagement hätte ich (so wie vermutlich viele andere Menschen) nicht gewusst, was ich tun kann, und am Ende wohl gar nichts getan...

    Anja Mayr
    05.06.2016 13:53 Uhr
  • Vielen Dank für Ihre Arbeit! Unsere Demokratie lebt von Menschen wie Ihnen. Ich habe 6 Briefe vorbereitet und bringe Sie heute noch zur Post.

    Bernd Aulenbacher
    05.06.2016 13:13 Uhr
  • Frei nach Karl Marx" Ein Gespenst geht um in Europa - das Gespenst von TTIP und CETA. Lasst es uns vertreiben. Danke für die wunderbare Vorarbeit.

    Matthias und Birgit Feldweg
    05.06.2016 12:15 Uhr
  • Vielen Dank, liebe Frau Grimmenstein; es war mir ein VERGNÜGEN, diese so mustergültig vorbereiteten Briefe an die einzelnen Vertreter (oder soll ich besser schreiben: Verdreher?) zu adressieren und nachher in den Briefkasten zu werden.

    Britta von Velsen
    05.06.2016 12:11 Uhr
  • Vielen Dank. Die vorformulierten Brieftexte sind super. Morgen geht alles zu Post.

    Conny
    05.06.2016 12:01 Uhr
  • So, ich habe gerade 12 Briefe verschickt. Vielen Dank für Ihr Engagement! Für mich sind Sie so etwas wie eine Heldin der Demokratie. Gemeinsam können wir stark sein, aber einer muss immer anfangen. Vielen Dank, dass sie anfangen!

    Hannes K.
    05.06.2016 11:59 Uhr
  • Vielen Dank für die vorformulierten Briefe. Sind ausgedruckt, unterschrieben und gehen morgen mit der Post raus. Horst Büttner 05.06.2016 11:45 Uhr

    Horst Büttner
    05.06.2016 11:48 Uhr
  • Danke Frau Grimmenstein für Ihren schon jahrelangen Einsatz. Mich freut es sehr zu sehen, das es zunehmenden und entschlossenen Widerstand gegen Ceta und Co gibt. Machen wir weiter, gemeinsam schaffen wir es Ceta zu stoppen. Die Briefe gehen selbstverständlich raus.

    Christiane Gürge
    05.06.2016 11:34 Uhr
  • Danke für Ihre Arbeit!!!!!!!!!!!!!!!

    Tetsch
    05.06.2016 11:24 Uhr
  • Vielen Dank für Ihren Einsatz! Briefe gehen raus..

    Marion Aydin
    05.06.2016 11:23 Uhr
  • Sehr geehrte Frau Grimmenstein und Unterstützer, vielen Dank für Ihre Recherche- und Informations-Arbeit. Leute wie Sie stärken unsere demokratische Gewaltenteilung Legislative - Judikative - Exekutive. Meine drei von Ihrem Team formulierten Briefe schicke ich morgen eigenhändig unterschrieben ab. ACHTUNG im Brief an EU-Parlamentarier bitte korrigieren: "... Bloßstellung ..." und " ... meinem großen Bekanntenkreis ..."

    Bernd Furnier
    05.06.2016 08:58 Uhr
  • Liebesbriefe sind raus... Danke dafür!

    Lukas
    04.06.2016 18:18 Uhr
  • Vielen Dank für die vorformulierten Briefe. Sind ausgedruckt, unterschrieben und gehen morgen mit der Post raus.

    Stefan-W. Hahn
    05.06.2016 10:15 Uhr
  • Sehr geehrte Frau Grimmenstein, ohne das Engagement und den Einsatz von Menschen wie Ihnen wäre unsere Demokratie nur noch halb so viel wert.

    Kay Flohr
    05.06.2016 10:14 Uhr
  • Super Arbeit! Die Briefe sind ausgedruckt, eingetütet und gehen gleich zum Postkasten.

    Michael Lange
    05.06.2016 09:33 Uhr
  • Vielen Dank für die sehr Gute Informationsarbeit!

    wolli13
    05.06.2016 09:17 Uhr
  • Danke für die großartige Vorarbeit. Dank Ihrer Hilfe kann ich die Briefe heute noch abschicken.

    Inge Zschaler-Honndorf
    05.06.2016 08:55 Uhr
  • Ganz herzlichen Dank für Ihr Engagement und die gute Vorarbeit. Die Briefe gehen morgen raus. Ingrid (Hamburg)

    Ingrid Andresen-Dannhauer
    05.06.2016 01:03 Uhr
  • Bin dabei, soeben 3 Briefe fertiggestellt und morgen zur Post.

    Frank Müller
    05.06.2016 01:02 Uhr
  • Liebe Marianne, ich habe heute alle Postzustellungen auf den Weg gebracht, Danke Dir für Deine/Eure gute Vorbereitung und unglaublichen Energieeinsatz!!!

    Traude Riedl
    05.06.2016 00:58 Uhr
  • Habe gerade 60 Briefe geschrieben. Für mich und für Freunde. Vielen Dank für Ihr angagement!Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer politisches Angagement und Recherchen sind. Vielen Dank für die Zeit, die Sie dafür opfern! Ohne Menschen wie Sie, wäre alles noch schlimmer!

    Politikwisser
    04.06.2016 23:55 Uhr
  • Hochachtung für Sie, Frau Grimmenstein! Bei mir gehen morgen 32 Briefe raus. Danach war leider das Druckpapier alle. Werde also Montag weiter machen.

    DiAna Kaufmann
    04.06.2016 23:21 Uhr
  • Danke für Ihre tolle Arbeit

    Hans H. Görries
    04.06.2016 23:02 Uhr
  • Gute Arbeit für uns Alle vielen Dank, natürlich mache ich mit.

    Helmut Lembke
    04.06.2016 22:55 Uhr
  • Briefe sind fertig, müssen nur noch zur Post. Danke für die gute Vorarbeit.

    Bernfried Biesel
    04.06.2016 22:20 Uhr
  • Ich bin sehr froh und dankbar, dass hier Initiative ergriffen wird. Ihre vorlagen find ich super - ein kleine Rest-Beitrag müssen wir schon noch selbst leisten. Ich versende meine Briefe am Montag. Viel Erfolg beim Lebendig halten der Demokratie. Freundliche Grüße Theo P.

    Theo P
    04.06.2016 22:19 Uhr
  • Abgeordnetenliste Adresse nicht richtig: Angebordnete Hohlmeier wohnt in 96215 Lichtenfels, nicht Lichtfels

    stephan vollmer
    04.06.2016 20:28 Uhr
  • Herr Walke hat da einen sehr blauäugigen Kommentar abgegeben. Eigentlich neige ich auch dazu, eher das Gute zu sehen, aber leider zählt das in der Politik nicht viel. Bis selbst in der Vorbereitung auf die Kommunalwahl in Niedersachsen mit diesem Ansatz schwer auf die Nase gefallen. Wenn's um Macht, ob im Grossen oder im Kleinen, geht, zählt Anstand leider nicht viel. Habe 10 Briefe versandt.

    Hans H. Lauterwald
    04.06.2016 20:12 Uhr
  • Ganz herzlichen Dank für alle Vorarbeit! Die Briefe müssen nur noch zum Briefkasten.

    Ursula Mathern
    04.06.2016 20:00 Uhr
  • Gute Idee! Individuelle, persönlich adressierte und von Hand frankierte Briefe erfahren wesentlich mehr Aufmerksamkeit als Infopost und Serienbriefe. Die Aufbereitung der Unterlagen ist hervorragend.

    Hans H. Lauterwald
    04.06.2016 19:59 Uhr
  • Danke für Ihr Engagement Frau Grimmenstein! Montag gehen meine Briefe raus!

    Holger
    04.06.2016 19:47 Uhr
  • Menschen wie Ihnen gebührt unsere Hochachtung !

    Helmut Hein
    04.06.2016 19:45 Uhr
  • Vielen Dank.Ihre Engagemant und die zur Verfügung gestellten Informationen sind einfach klasse!!

    Ferdinand Ditschler
    04.06.2016 18:37 Uhr
  • Schade, dass wir unsere Volks(ver)treter auf diese Weise auf Ihre Pflichten hinweisen müssen. Die Briefe sind raus. Danke an die Org

    Klaus Kiefer
    04.06.2016 17:28 Uhr
  • Traurig, dass so etwas sein muss!! Hochachtung für Ihren Mut und Dank für Ihre Arbeit. Dr.Jörn Dahl

    Dr. Jörn Dahl
    04.06.2016 16:44 Uhr
  • es ist wirklich bedauerlich, dass den meisten unserer politischen Klasse der gesunde Menschenverstend abhanden gekommen ist. Anders ist diese Unterwürfigkeit gegenüber dem selbsternannten Hegemon USA nicht mehr zu erklären.

    Bernhard Schröder
    04.06.2016 16:54 Uhr
  • Vielen Dank für die Informationen und die hervorragende Vorbereitung! Briefe sind ausgedruckt und gehen raus.

    Renate Bunk
    04.06.2016 17:35 Uhr
  • Vielen vielen Dank für die unglaubliche Arbeit und das Herzblut, was ihr in diese so eminent wichtigen Aktionen steckt!! Auf daß wir im "Horst Europa" mit unseren hart erkämpften Rechten am Ende doch das Raubtierkapital überflügeln können... B. Geiger

    B. Geiger
    04.06.2016 18:08 Uhr
  • Hallo Sebastian Walke, können Sie denn so einen Brief formulieren? Mir fallen ad hoc keine konstruktiven Vorschläge ein.

    ursulacl@gmx.de
    04.06.2016 18:55 Uhr
  • Vielen Dank, habe 10 Briefe bereits ausgedruckt und vertütet. Montag werde ich Sie verschicken.

    Thomas Jambor
    04.06.2016 19:03 Uhr
  • Respekt für Ihre wertvolle Arbeit, Ihren Mut, Ihr Engagement!!!! Möge es viel mehr dieser mutigen, couragierten MitbürgerInnen geben, die Standing zeigen. - Ich bin dabei:-) Post geht raus. Wer d i e s e Arbeit zu unterstützen "verschläft" und sich dann wundert, wenn die Dinge nicht wie wünschenswert laufen, dem ist auch nimmer zu helfen. Viele Grüße, Steffi

    steffi_pucklitzsch@web.de
    04.06.2016 19:04 Uhr
  • besten dank, alles erledigt. als ich übrigens vorgestern abend mit kreditkarte 25 euro spende via change.org tätigen wollte, wurde mir die kreditkarte GESPERRT. am nächsten tag ein gespräch mit der kreditkartenabteilung (hypovereinsbank): da wäre wohl einem 'internet-security-mann' der spendenempfänger als unter umständen nicht vertrauenswürdig aufgefallen und daraufhin zu meiner sicherheit meie kreditkarte gesperrt worden. die kreditkarte wurde nach meinem anruf freigeschalten und organisation als o.k. für 24 stunden und nur für diesen betrag auch. d.h. meine nächste spende darf wieder mit einer kreditkartensperre rechnen!! denken sie das mal genau durch: woher, wieso , wofür usw....

    rudolf sollner
    04.06.2016 18:49 Uhr
  • Sie sind eine Heldin der Demokratie! Hoffen wir, dass sich viele finden. Abgeschickt an Gabriel, Merkel und alle Euopa-Abgeordneten aus BW. Gruß

    wiebke hartmann
    04.06.2016 18:38 Uhr
  • Herrschaftszeiten no amoi, verflixtes Bayern! 9 (NEUN) Briefe!(incl. M. u. G.) Gern gschehn und Dank für die gigantische Vorarbeit.

    Gregor Bruchmann
    04.06.2016 18:34 Uhr
  • Herzlichen dank für Ihr unermüdliches Engagement! Dennoch sehe ich auch unter meinem Kolleginnenkreis kein grosses Verständnis. Die meisten Menschen können sich nicht vorstellen, was hier gerade passiert. Das ist deprimierend. auch unsere Politiker machen sich ja nur zu Werkzeugen und werden das einst einsehen und bereuen müssen. Der Mensch ist mit Macht und Geld ausgestattet wohl der grösste abgehobene Trottel.

    Sylvia Schurr
    04.06.2016 18:05 Uhr
  • Heute ist es leider schon zu spät; die Postämter haben schon geschlossen. Aber Montag hole ich gleich genügend Briefmarken und schicke die Briefe ab. Dem Dank meiner Vorkommentatoren schließe ich mich an.

    Uwe Schmitt
    04.06.2016 17:58 Uhr
  • Vielen herzlichen Dank für Ihr Engagement. Ich finde die Aktion gut und richtig. "Konstruktive Vorschläge und ein Appell an das gegenseitige Vertrauen" sind unzählige Male erfolgt. Die "positive Wirkung" waren Hinhalten, hinters Licht führen, bis hin zu Verunglimpfungen (Gabriels Aüßerungen über die TTIP-Demonstranten). Es ist eine Machtfrage bei der es um unsere Rechte geht.

    Torsten Wähner
    04.06.2016 17:08 Uhr
  • Also da kann ich dem u.a. Kommentar des Sebastian Walke nur hinzufügen : Träumen Sie weiter ! Es ist wirklich traurig genug, daß diese Drohungen ausgesprochen werden müssen. Denn unsere sog. Volksvertreter stecken schon lange im Geldsack der Wirtschaftsmächte, deren oberes Tausend die eigenen Schäfchen im gelobten Panama grasen lassen. Vielen Dank an Frau Grimmenstein und alle anderen für deren Mut, Energie und Durchhaltevermögen ! Ihnen gebührt meine Hochachtung und natürlich schicke ich die Briefe ab. Hey Leute, das hier ist echte Demokratie von unten !

    Armin R
    04.06.2016 16:26 Uhr
  • auch ich habe zwei Briefe geschrieben und hoffe sie zeigen Wirkung

    Helmut Eckhardt
    04.06.2016 15:27 Uhr
  • Alle Achtung vor dieser tollen Recherche und Vorbereitung. Meine ganze Familie und ich haben alle Adressen angeschrieben. Diese unsägliche Politiker-Arroganz macht einen so wütend!

    Judith
    04.06.2016 16:00 Uhr
  • Vielen Dank für Ihre Mühen und tolle Vorbereitung. Briefe sind im Briefkasten.

    Bernhard B.
    04.06.2016 15:45 Uhr
  • Vielen Dank für Ihr großartiges Engagement. Ich hoffe sehr, dass wir alle zusammen Erfolg haben.

    Petra Schnappauf
    04.06.2016 15:45 Uhr
  • Herzlichen Dank für die Informationen und Anschriften! Merkel, Gabriel und EU-Hessen Abgeordneten angeschrieben. Schlußsatz "nach der Drohung nicht mehr die Person/Partei zu wählen" angefügt: Es wäre eine Schande, wenn Parteien wie die AfD dadurch an politische Macht kämen - aber es wäre auch eine Schande, wenn Sie Frau/Herr......, das Wohl und die Wünsche der Mehrheit des Volkes ignorieren und uns der Macht der Industrie und deren Lobbyisten komplett ausliefern.

    Karin Franke
    04.06.2016 15:21 Uhr
  • Vielen Dank für ihre Vorbereitung, wir müssen den sogenannten Volksvertretern sagen und zeigen, dass wir das Volk sind, sie leben auf unsere Steuerkosten und zwar sehr gut. 4 Briefe gehen sofort raus

    Horst Krien
    04.06.2016 15:17 Uhr
  • Ist erledigt. Briefe liegen bereit und werd ich heute noch wegbringen. Es ist eine bodenlose Frechheit, was uns diese Politiker einbrocken wollen. Das macht wütend und schon fast aggressiv.

    R. Müller
    04.06.2016 14:57 Uhr
  • Sehr geehrte Frau Grimmenstein und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, vielen Dank für die umfangreiche Vorbereitung der Texte und Adressen. Und meine Bitte an alle Leser dieser Zeilen: Bitte, bitte senden Sie diese vorbereiteten Briefe ab, es macht zwar Mühe, aber das Ziel - die Verhinderung von schadenstiftenden Abkommen - ist es wirklich wert!!!

    Werner Dangelmaier
    04.06.2016 14:43 Uhr
  • Vielen Dank für Ihren Einsatz. Traurig, dass so ein Einsatz überhaupt nötig ist... Briefe sind ausgedruckt, unterschrieben und gehen heute noch zur Post.

    Astrid S.
    04.06.2016 14:22 Uhr
  • Vielen Dank für die großartige Vorbereitung.

    Angelika Leonhard
    04.06.2016 14:20 Uhr
  • Großes Dankeschön für den unermüdlichen Einsatz :-) Ilona Höfer

    Ilona
    04.06.2016 14:19 Uhr
  • Den Menschen zu drohen, die sich für uns entscheiden sollen finde ich sehr unvorteilhaft. Konstruktive Vorschläge und ein Appell an das gegenseitige Vertrauen wird hingegen eher eine possitive Wirkung haben.

    Sebastian Walke
    04.06.2016 14:17 Uhr
  • Vielen Dank für die großartige Vorbereitung.

    Angelika Leonhard
    04.06.2016 14:04 Uhr
  • Herzlichen Dank für die tolle Medienarbeit! Wenn wir Bürger die Demokratie nicht verteidigen, tut es niemand...

    Heribert Houben
    04.06.2016 13:25 Uhr
  • Danke für Ihr großes Engagement.

    Doris Junker
    04.06.2016 13:10 Uhr
  • Achtung Schreibfehler im Anschreiben an Herrn Gabriel:

    Anstatt "vom 27.Mai 2106" muss es natuerlich "vom 27.Mai 2016" heissen!

    Die Redaktion: danke! korrigiert.

    Benno M
    04.06.2016 12:58 Uhr
  • Vielen Dank Frau Grimmenstein für Ihr Engagement. Wir können Ihnen gar nicht genug danken für das was Sie für uns alle tun. Sie tun das, wofür unsere "Volksvertreter" von uns bezahlt werden und was uns diese verweigern.

    Jutta Schreiter
    04.06.2016 12:41 Uhr
  • Herzlichen Dank für Ihre großartige Recherche- und Informations-Arbeit.

    Lena Stauber
    04.06.2016 12:33 Uhr
  • Prima, ebenso danke für die wertvolle Vorbereitung.

    Angela Franke
    04.06.2016 12:04 Uhr
  • Vielen Dank, daß Sie alles so praktisch und informativ vorbereiten!!!!!

    Jutta Stahl-Yigen
    04.06.2016 11:12 Uhr
Sie können Ihren Text mit Markdown Syntax formatieren
Sie schreiben Resultat im Text
Zwei Leerzeichen am Zeilenende Zeilenumbruch
Eine Leerzeile im Text Neuer Absatz
ein [Link](http://markdown.de) im Text ein Link im Text
eine *Hervorhebung* im Text eine Hervorhebung im Text
eine **Verdeutlichung** im Text eine Verdeutlichung im Text
- eine Liste
- mit zwei Teilen
  • eine Liste
  • mit zwei Teilen
> ein Zitat innerhalb eines Textes

ein Zitat innerhalb eines Textes

mehr Infos...
Hierhin schicken wir einen Link zur Bestätigung.
Wenn Sie keinen Namen angeben, kennzeichnen wir Ihren Kommentar mit Ihrer E-Mail Adresse.
Um uns vor Müll zu schützen, beantworten sie bitte diese Frage